Kommentar zu § 256 - Bewertungsvereinfachungsverfahren
Jahrgang 2019
Auflage 10
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-59370-3

Onlinebuch NWB Kommentar Bilanzierung

Dokumentvorschau

Hoffmann, Lüdenbach - NWB Kommentar Bilanzierung Online

§ 256 Bewertungsvereinfachungsverfahren

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach (November 2018)

Ausgewählte Literatur

Drüen/Mundfortz, Zweck und Zulässigkeit der Lifo-Methode in der Steuerbilanz, DB 2014 S. 2245; Herzig, Lifo-Methode in der Steuerbilanz, DB 2014 S. 1756; Herzig/Gasper, Die Lifo-Methode in der Handels- und Steuerbilanz, DB 1991 S. 557; Herzig/Gasper, Eine Zwischenbilanz zur Lifo-Diskussion, DB 1992 S. 1301; Hoffmann, Neujustierung des Lifo-Verfahrens?, StuB 2014 S. 749; Hüttemann/Meinert, Anwendungsfragen der Lifo-Methode in Handels- und Steuerbilanz, DB 2013 S. 1865; Mayer-Wegelin, Die praktische Anwendung des Lifo-Verfahrens nach § 256 HGB, BB 1991 S. 2256; Wacker, Anm. zum , BB 2000 S. 2355.

I. Betriebswirtschaftliche Grundlagen

1. Bewertungsvereinfachung und Verbrauchsfolge

1Die amtliche Überschrift des Paragraphen („Vereinfachung“) passt nur bedingt zum eigentlichen Inhalt. Letzterer bezieht sich auf die Verbrauchsfolgeverfahren als fiktiver Bewertungs­maßstab im Bereich des Vorratsvermögens. Der Vereinfachungs­gehalt erschließt sich aus Satz 2 mit der dortigen Bezugnahme auf die Inventarerstellung. Einmal mehr belegt dieser Verweis das praktisch notwendige Ineinandergreifen von Inventarerstellung und Bewertung (→ § 240 Rz. 3). Zu Satz 1 führt die Überschrift indirekt deswegen, weil ohne eine Gruppenb...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen