Dokument Update der Heubeck-Richttafeln zur Bewertung von Pensionsrückstellungen - Praxisfolgen der überarbeiteten Sterbetafeln

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 21 vom 02.11.2018 Seite 1019

Update der Heubeck-Richttafeln zur Bewertung von Pensionsrückstellungen

Praxisfolgen der überarbeiteten Sterbetafeln

Hendrik Bartsch und Christoph Steudel

[i]www.heubeck-richttafeln.de Am hat die Heubeck-Richttafeln GmbH die Richttafeln RT 2018 G veröffentlicht. Die Aktualisierung bringt die biometrischen Rechnungsgrundlagen für alle Unternehmen mit Pensionsverpflichtungen in Deutschland auf den neuesten Stand und berücksichtigt dabei unterschiedliche Einflussfaktoren mit Effekten auf die Sterblichkeit wie z. B. sozioökonomische Aspekte. Nach der Feststellung von Inkonsistenzen [i]Allgemeinverbindlichkeit der Richttafeln in Bezug auf die verwendeten Datengrundlagen wurden die Richttafeln zwischenzeitlich überarbeitet und angepasst. Nunmehr hat das die neue Version der Richttafeln allgemein anerkannt und somit als Standard für die Berechnung von Pensionsrückstellungen festgelegt.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Aktualisierung der biometrischen Rechnungsgrundlagen

[i]Fath, Sterbetafel, Lexikon NWB QAAAE-01880 Die Bewertung von Pensionsverpflichtungen in den Bilanzen der Unternehmen hängt in wesentlichem Maße von demographischen Annahmen über die Zukunft ab: Wie lange wird der versorgungsberechtigte Arbeitnehmer leben? Wird er vor Renteneintritt eventuell arbeitsunfähig? Wird er von seinem Ehepartner überlebt? Und wie hoch ist der Altersunterschied innerhalb der Ehe oder ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen