Kommentar zu § 45a - Anmeldung und Bescheinigung der Kapitalertragsteuer
Jahrgang 2019
Auflage 4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65344-5

Onlinebuch Einkommensteuergesetz Kommentar

Dokumentvorschau

Kanzler, Kraft, Bäuml, u.a. - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 45a Anmeldung und Bescheinigung der Kapitalertragsteuer

Christian Bernd Anemüller (Januar 2019)
Hinweis:

BStBl 2018 I 13; BStBl 2018 I 805.

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1§ 45a EStG regelt das formelle Verfahren zur Anmeldung und Bescheinigung von Kapitalertragsteuer. In § 45a Abs. 1 EStG sind die Voraussetzungen für die Anmeldung der einbehaltenen Kapitalertragsteuer aufgeführt. In § 45a Abs. 2 bis 6 EStG sind die Voraussetzungen zur Ausstellung von Steuerbescheinigungen einschließlich Ersatzsteuerbescheinigung geregelt. § 45a Abs. 7 EStG regelt das Haftungsverfahren.

2(Einstweilen frei)

II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift

3Die Vorschrift wurde seit ihrer Einführung durch das Körperschaftsteuerreformgesetz v. mehrfach geändert. Nachfolgend werden ausschließlich die wesentlichen Änderungen der Vorschrift kurz aufgeführt:

  • Durch das Missbrauchsbekämpfungs- und Steuerbereinigungsgesetz (StMBG) v. wurde u. a. festgelegt, dass die Steueranmeldung durch die auszahlende Stelle auch dann zu unterschreiben ist, wenn diese selbst nicht Schuldner der Kapitalerträge ist.

  • Durch das Unternehmenssteuerfortentwicklungsgesetz (UntStFG) v. wurde mit der Einfügung von § 45a Abs. 5 EStG die Möglichkeit der Ausstellung von Ersatzsteuerbescheinigungen geregelt.

  • Durch das Richtlinien-Umsetzungsgesetz (EURLUmsG) v. wurd...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen