Kommentar zu § 11a - Sonderbehandlung von Erhaltungsaufwand bei
	 Gebäuden in Sanierungsgebieten und städtebaulichen
	 Entwicklungsbereichen
Jahrgang 2019
Auflage 4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65344-5

Onlinebuch Einkommensteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Kanzler, Kraft, Bäuml, u.a. - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 11a Sonderbehandlung von Erhaltungsaufwand bei Gebäuden in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen

Franz Jürgen Marx (Januar 2019)

1 Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift: Die Vorschrift enthält eine Ausnahmeregelung zu § 11 Abs. 2 Satz 1 EStG für Erhaltungsaufwand bei Gebäuden in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen. Erlaubt ist die gleichmäßige Verteilung des Erhaltungsaufwands auf zwei bis fünf Jahre zur Optimierung von Bemessungsgrundlageneffekten. Die Option hat dieselben Voraussetzungen, unter denen § 7h EStG die Anschaffungs- oder Herstellungskosten für solche Baumaßnahmen fördert. Die Norm gilt für Wirtschaftsgüter des Privatvermögens und nach § 4 Abs. 8 EStG entsprechend für Betriebsvermögen. Für weitere Informationen vgl. die Kommentierung zu § 7h EStG (KKB/Marx, § 7h EStG).

2Entstehung und Entwicklung der Vorschrift: § 11a EStG wurde durch Art. 1 Nr. 15 WoBauFG v. in das EStG eingefügt. Die Norm ist die Nachfolgevorschrift zu § 82h EStDV.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren