Kommentar zu § 4c - Zuwendungen an Pensionskassen
Jahrgang 2019
Auflage 4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65344-5

Onlinebuch Einkommensteuergesetz Kommentar

Dokumentvorschau

Kanzler, Kraft, Bäuml, u.a. - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 4c Zuwendungen an Pensionskassen

Thomas Dommermuth (Januar 2019)
ARBEITSHILFEN UND GRUNDLAGEN ONLINE:

Doetsch, Betriebliche Altersversorgung, Praxisfragen, NWB QAAAE-52794.

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1Die Pensionskasse ist – neben der Direktversicherung und dem Pensionsfonds – einer der drei versicherungsförmigen Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung; nicht ver­sicherungsförmig sind die unmittelbare Pensionszusage und die Unterstützungskasse. Eine gesetzliche Definition findet sich in § 1b Abs. 3 BetrAVG und § 232 VAG.

2§ 4c EStG regelt die Abzugsfähigkeit von Zuwendungen an Pensionskassen beim Trägerunternehmen. Werden die Voraussetzungen des § 4c Abs. 1 EStG nicht erfüllt oder gilt § 4c Abs. 2 EStG, so dürfen die Zuwendungen des Trägerunternehmens an die Pensionskasse bei ersterem nicht als BA abgezogen werden. § 4c Abs. 1 Satz 1 EStG ist Sonderregel zu § 4 Abs. 4 EStG und gehört sachlich zu den in § 4 Abs. 5 EStG geregelten nichtabziehbaren BA. Da diese handels- und steuerrechtlich betrieblich veranlassten Aufwand darstellen und deshalb in den Bilanzen zu erfassen sind, müssen sie außerhalb der Bilanz gewinnerhöhend korrigiert werden.

3§ 4c Abs. 2 EStG hingegen stellt ein Abzugsverbot dar, welches den nach § 4c Abs. 1 EStG möglichen Betriebsausgabenabzug ausschließt, wenn die Zuwendung nicht betrieblich veranlasst ist. Anders als § 4c Abs. 1 EStG ge...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen