Teil 3: Funktionsübergreifendes
		Controlling
Jahrgang 2018
Auflage 2
ISBN der Online-Version: 978-3-482-55222-9
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-56922-7

Onlinebuch Unternehmenscontrolling

Preis: € 89,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Unternehmenscontrolling (2. Auflage)Praxishandbuch für den Mittelstand – Konzepte, Instrumente, praktische

Teil 3: Funktionsübergreifendes Controlling

2. Kapitel: Schnittstellencontrolling

von
Dr. David Eisenberg und
Dr. Florian Oldenburg-Tietjen

1. Einführung in das Schnittstellencontrolling

Der Begriff der Schnittstelle ist im technischen Sprachgebrauch seit langem üblich. Er bezeichnet hier Übergangspunkte zwischen verschiedenen Geräten, an denen besondere Energie oder Information übertragen werden soll, ohne spezifische Umformungen zu erfordern. Im wirtschaftlichen, insbesondere im betriebswirtschaftlichen Sprachgebrauch ist der Begriff vergleichsweise neu. Er bezieht sich hier auf die Interaktion von Menschen oder organisatorischen Teileinheiten in Betrieben, d. h. auf wechselseitigen Austausch von Informationen, Gütern, Finanzen oder sonstigen Leistungen bei der Lösung einer Aufgabe. Diese sog. Schnittstellen treten in Unternehmen üblicherweise zwischen Geschäfts- bzw. Funktionsbereichen auf, die auf gemeinsame Ressourcen zurückgreifen, dieselben Märkte bedienen oder deren Interaktionen in einer anderen Art und Weise ein- bzw. wechselseitig miteinander verbunden sind. Im Folgenden wird sich auf die Schnittstellenproblematik...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden