Dokument Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil v. 18.10.2017 - 1 K 1650/17

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Rheinland-Pfalz Urteil v. - 1 K 1650/17

Gesetze: EStG § 35a Abs. 3

Keine Berücksichtigung von Anliegerbeiträgen zur Erstellung von Gehwegen und von Straßenlaternen als Handwerkerleistungen i.S.d. § 35a Abs. 3 EStG

Leitsatz

Der nach dem erforderliche räumlich-funktionale Zusammenhang einer öffentlichen Erschließungsmaßnahme ist nicht gegeben, wenn durch die Maßnahme keine Anbindung des Haushalts an das öffentliche Verkehrsnetz oder an das Versorgungsnetz erfolgt, sondern allgemeine öffentliche Einrichtungen (hier: Gehwege und Straßenlaternen) unabhängig vom Haushalt des Steuerpflichtigen errichtet werden.

Fundstelle(n):
QAAAG-67702

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden