Kommentar zu § 34b - Steuersätze bei Einkünften aus
	 außerordentlichen Holznutzungen
Jahrgang 2018
Auflage 3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65343-8

Onlinebuch Einkommensteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Kanzler, Kraft, Bäuml, u.a. - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 34b Steuersätze bei Einkünften aus außerordentlichen Holznutzungen

Helmut Walter (Januar 2018)
Hinweis:

§§ 51, 68 EStDV; BStBl 2012 I 595; BewRL = BStBl 1967 I 397 und 1968 I 223; Nutzungssatz-Richtlinien, BStBl 2017 I 783.

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1Für die Forstwirtschaft ist aus natürlichen Gründen nicht klar abgrenzbar, ob durch eine Holznutzung noch eine „Waldrente“, also quasi Einkommen oder ob schon ein Eingriff in das Waldkapital, quasi eine Vermögensumschichtung vorliegt.

2In der Forstwirtschaft werden im Zeitpunkt der Veräußerung des geernteten Holzes stille Reserven aufgedeckt, die sich während der Wachstumsperiode des Holzes (in ca. 80 bis 200 Jahren) gebildet haben. Die Vorschrift bezweckt deshalb eine Tarifvergünstigung bei bestimmten Einkünften und zwar den Einkünften aus außerordentlichen Holznutzungen, wenn eine Aufdeckung stiller Reserven gegen den Willen des Stpfl. erfolgt. Der Gesetzgeber geh...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren