Dokument Finanzgericht Hamburg, Urteil v. 29.08.2017 - 2 K 238/16

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg Urteil v. - 2 K 238/16

Gesetze: AO § 145 Abs. 2, AO § 147 Abs. 1, AO § 158, AO § 162, EStG § 4 Abs. 3, UStG § 22, UStDV § 63, UStDV § 64, UStDV § 65, UStDV § 66, UStDV § 67, UStDV § 68, FGO § 96 Abs. 1

Einkommensteuer: Hinzuschätzung bei einem Taxibetrieb

Leitsatz

Die Erlöse eines Taxiunternehmers können auf der Grundlage der Jahresgesamtlaufleistungen der Taxen geschätzt werden, wobei grundsätzlich die Nettoumsätze pro Kilometer angesetzt werden können, die sich aus den Gutachten über die wirtschaftliche Lage des Hamburger Taxigewerbes ergeben, die die Freie und Hansestadt Hamburg in Auftrag gegeben hat.

Tatbestand

Fundstelle(n):
GAAAG-62536

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden