Dokument Gemischt genutzte Gebäude – Welcher (Vorsteuer-)Schlüssel passt zum neuen Schloss? - Hinweise zum BFH-Urteil vom 10. 8. 2016 - XI R 31/09

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 48 vom 28.11.2016 Seite 3598

Gemischt genutzte Gebäude – Welcher (Vorsteuer-)Schlüssel passt zum neuen Schloss?

Hinweise zum

Robert Hammerl und Andreas Fietz

[i]BFH, Urteil vom 10. 8. 2016 - XI R 31/09 NWB NAAAF-82840 Der NWB NAAAF-82840 (vgl. zur Darstellung des Urteilssachverhalts und den weiteren streitgegenständlichen Fragen Scholz, NWB 41/2016 S. 3064) erneut zur Vorsteueraufteilung nach § 15 Abs. 4 UStG bei gemischt genutzten Gebäuden entschieden. Im vorliegenden Rechtsstreit bestätigt der BFH (Rn. 41) – im Nachgang zum , Grundstücksgemeinschaft Rey NWB CAAAF-75425 – die bisherige Rechtsprechung und Praxis. Durch das Urteil scheinen die [i]Scholz, NWB 41/2016 S. 3064 Grundzüge zur Anwendung von § 15 Abs. 4 UStG bei gemischt genutzten Gebäuden nunmehr geklärt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es bei dieser Frage in Zukunft weniger Rechtsstreitigkeiten geben wird. Denn durch die Klärung der grundlegenden Fragen rücken in Zukunft wieder verstärkt die Detailfragen in den Vordergrund, insbesondere die Frage, welcher Vorsteuerschlüssel im jeweiligen Einzelfall sachgerecht ist (so auch Treiber, [i]Rätke/Tiede, BBK 22/2016 S. 1089DStR 2016 S. 2280, 2288). Der nachfolgende Beitrag stellt zunächst anhand des BFH-Urteils die Grundzüge der Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden dar. In einem zweiten Schritt geht d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren