Dokument Arbeitsrecht; Angemessenheit eines Nachtarbeitszuschlags

Dokumentvorschau

BAG 09.12.2015 10 AZR 423/14, NWB 52/2015 S. 3889

Arbeitsrecht | Angemessenheit eines Nachtarbeitszuschlags

Bestehen keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen, haben Nachtarbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf einen angemessenen Nachtarbeitszuschlag oder auf eine angemessene Anzahl bezahlter freier Tage (§ 6 Abs. 5 ArbZG). Regelmäßig ist dabei ein Zuschlag von 25 % auf den Bruttostundenlohn bzw. die entsprechende Anzahl freier Tage für die zwischen 23 Uhr und 6 Uhr geleisteten Nachtarbeitsstunden angemessen. Bei Dauernachtarbeit erhöht sich dieser Anspruch [i]infoCenter „Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschläge“ NWB PAAAA-88449 regelmäßig auf 30 %. Im Streitfall hatte die Beklagte (ein Paketlinientransportdienst mit einer Regelarbeitszeit von 20 Uhr bis 6 Uhr) dem Arbeitnehmer (Kläger) zunächst für die Zeit von 21 Uhr bis 6 Uhr einen Nachtzuschlag auf den Stundenlohn von etwa 11 % gezahlt und diesen dann schrittweise auf zuletzt 20 % angehoben. Das BAG gab der Klage d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen