Konto: Schmiergelder
Jahrgang 2021
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65701-6

Onlinebuch NWB Betriebsprüfungs-Kartei

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Betriebsprüfungs-Kartei - Stand: November 2018

– Bestechungsgelder –
– Benennung von Gläubigern und Zahlungsempfängern –
– § 160 AO –
– Vorteilszuwendungen im Sinne des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 10 EStG –

Hinweise:

Zur steuerlichen Berücksichtigung von

verwiesen.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Inhaltsverzeichnis
A.
Begriff
1
B.
Ertragsteuerliche Behandlung
2
I.
Benennung von Gläubigern und Zahlungsempfängern – § 160 AO
3
II.
AEAO zu § 160 AO
3
III.
Abzugsverbot von Vorteilszuwendungen i. S. d. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 10 EStG
5
1.
Weitere Hinweise zum Abzugsverbot für Zuwendungen nach § 4 Abs. 5 Nr. 10 EStG
6
2.
7
3.
Abzugsverbot für die Zuwendung von Vorteilen i. S. d. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 10 EStG
7
IV.
Rückzahlung von Schmiergeldern
28
V.
Behandlung der Schmiergelder beim Empfänger
28
C.
Umsatzsteuer
30

A. Begriff

Der Begriff Schmiergeld umschreibt jede Zuwendung eines Leistenden mit der Intention, bestimmte Aufträge oder Leistungen auf unlautere Art und Weise zu erhalten. Meist wird damit ein zur Wahrnehmung von Interessen einer anderen Person verpflichteter Leistungsempfänger (z. B. Geschäftsführer, leitende Angestellte oder Vertreter) zu einem bestimmten Verhalten veranlasst. Dabei kann eine nur faktisch gegebene Möglichkeit der Einflussnahme auf das Verhalten des voraussichtlichen Geschäftspartners bereits ausreichen (BStBl 1989 II S. 995

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden