Dokument Rückwirkende Verfassungswidrigkeit der grunderwerbsteuerlichen Ersatzbemessungsgrundlage ab 1. 1. 2009 - Steuerliche Situation nach dem BVerfG-Urteil vom 23. 6. 2015

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 18 vom 25.09.2015 Seite 712

Rückwirkende Verfassungswidrigkeit der grunderwerbsteuerlichen Ersatzbemessungsgrundlage ab 1. 1. 2009

Steuerliche Situation nach dem

RA StB Wolfram Vogel, M.I.Tax

Das BVerfG hat am seine Entscheidung vom veröffentlicht, wonach die Ersatzbemessungsgrundlage bei der Grunderwerbsteuer nach § 8 Abs. 2 GrEStG verfassungswidrig ist. Der Gesetzgeber wurde verpflichtet, rückwirkend auf den eine gesetzliche Neuregelung zu erlassen. Hierfür hat der Gesetzgeber bis zum Zeit. Der Aufsatz analysiert die Entscheidung des BVerfG, erläutert, wer von der Entscheidung betroffen ist und zeigt die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die erforderliche gesetzliche Neuregelung auf.

, 1 BvL 14/11 NWB JAAAE-96163

Kernfragen
  • Wer ist von der drohenden rückwirkenden Erhöhung der Grunderwerbsteuer aufgrund der Entscheidung des BVerfG betroffen?

  • Die Streitfragen: Wann ist der maßgebliche Stichtag, ab dem das Änderungsverbot des § 176 AO eingreift? Was ist bei Einsprüchen und Klageverfahren zu beachten? Was gilt in Schätzungsfällen auf der Grundlage eines Vielfachen des Einheitswerts?

  • Mit welcher gesetzlichen Neuregelung ist zu rechnen?

I. Einführung: Anwendungsbereich und Ermittlung der Ersatzbemessungsgrundlage

1. Vorbemerkungen

[i]Meier, Bedarfsbewertung, infoCenter NWB NAAAB-05655 Meier, Einheitsbewertung, infoCenter NWB BAAAB-05659 Geißler, Grunderwerbsteuer, infoCenter NWB EAAAB-14435 Um ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren