Dokument Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung - Befragung von IFRS-Anwendern zur Erstanwendung von IFRS 15

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 10 vom 10.10.2014 Seite 297

Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung

Befragung von IFRS-Anwendern zur Erstanwendung von IFRS 15

WP/CPA Jörg Bösser, WP Andreas Grote und WP/StB/CPA Prof. Dr. Jochen Pilhofer

Die Auswirkungen, die mit der Erstanwendung von IFRS 15 potenziell verbunden sein können, wurden im Schrifttum bereits umfassend in Theorie reflektiert . Dagegen mangelt es bisher noch (soweit ersichtlich) an diesbezüglichen empirischen Befunden. Ziel der diesem Beitrag zugrunde liegenden empirischen Analyse ist es, basierend auf einer nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von IFRS 15 durchgeführten Befragung von IFRS-Anwendern, erste indikative (branchenübergreifende) Aussagen bezüglich der Praxisrelevanz ausgewählter, mit der Erstanwendung verbundener Implikationen abzuleiten.

Hagemann, IFRS 15 – Erfassung von Umsatzerlösen aus Kundenverträgen, PiR 2014 S. 227 NWB WAAAE-70479

Kernaussagen
  • Wesentliche Änderungen der Bilanzierungspraxis und materiellen Anpassungsbedarf sehen die befragten IFRS-Anwender vor allem im Rahmen der Bilanzierung von aus mehreren Leistungsverpflichtungen bestehenden Mehrkomponentenverträgen – und hier im Speziellen bei der Identifikation von separaten Leistungsverpflichtungen sowie bei der Allokation des Transaktionspreises.

  • Überdies werden von den Befragten häufig Änderungen der Methode der Umsatzrealisation (zeitpu...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren