Dokument Neue BFH-Rechtsprechung zur Besteuerung von Firmenwagen - Überlassung zur Privatnutzung – Anscheinsbeweis und 1 %-Regelung – Fahrergestellung

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 21 vom 04.11.2013 Seite 1003

Neue BFH-Rechtsprechung zur Besteuerung von Firmenwagen

Überlassung zur Privatnutzung – Anscheinsbeweis und 1 %-Regelung – Fahrergestellung

Lukas Hilbert und Prof. Dr. Christopher Paul

Seit [i]Geserich, (Neue) Anwendungsvoraussetzungen der 1 %-Regelung, NWB 30/2013 S. 2376 NWB OAAAE-40454 Jahren dominieren gewerbliche Zulassungen den deutschen Absatzmarkt für Neufahrzeuge. Dies ist nur ein Beleg für den hohen Stellenwert, den Firmenwagen hierzulande genießen. Weiteres Indiz sind die häufigen Rechtsstreitigkeiten in diesem Bereich, die Unternehmen und Steuerpflichtige einerseits sowie die Finanzverwaltung andererseits beschäftigen. In mehreren höchstrichterlichen Entscheidungen äußerte sich dabei der BFH in der jüngeren Vergangenheit erneut zur zutreffenden steuerlichen Behandlung von Dienstwagen. Die Bandbreite der Urteile reicht von Anwendungsgrundsätzen der 1 %-Regelung über den sog. Anscheinsbeweis bis hin zur Erfassung eines etwaigen Vorteils aus der Gestellung eines Fahrers. [i]infoCenter, Firmenwagen NWB YAAAB-04811Dabei wurden teilweise auch bisherige Ansichten und Äußerungen der Rechtsprechung geändert, verworfen oder angepasst. Der Beitrag stellt die Kernaussagen der Entscheidungen in kompakter Form vor und bezieht – falls nötig – konstruktiv-kritisch Stellung.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Geldwerter Vorteil bei Überlassung auch zur Privatnutzung

Die [i]Personalwirtschaftlich reizvolle Sachzuwendung Überlassung eines betrieblichen Fahrzeugs an Mitarbeiter auch zur ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen