Dokument Betrieblicher Schuldzinsenabzug nach § 4 Abs. 4a EStG - Anmerkungen zum BMF-Schreiben vom 18. 2. 2013

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 9 vom 10.05.2013 Seite 324

Betrieblicher Schuldzinsenabzug nach § 4 Abs. 4a EStG

Anmerkungen zum

StB Dieter Grützner

Die Vorschriften des § 4 Abs. 4a EStG zur Beschränkung des betrieblichen Schuldzinsenabzugs sind weiterhin streitanfällig. Entscheidungen des BFH veranlassten das BMF erneut, seine bisher im Schreiben vom vertretenen Auffassungen zu Einzelfragen zu ändern. Es wurde durch das weitere Schreiben vom um die Rn. 10b ergänzt sowie die bisherige Rn. 27 neu gefasst. Diese Änderungen und Ergänzungen sollen nach der weiter eingefügten Rn. 41 in allen noch offenen Fällen angewendet werden.

Kernaussagen
  • Die Regelungen des § 4 Abs. 4a EStG zur Beschränkung des betrieblichen Schuldzinsenabzugs sind weiterhin streitanfällig.

  • Mit Datum vom hat das BMF ein aktualisiertes Schreiben veröffentlicht, das seine bisher im Schreiben vom vertretenen Auffassungen in Einzelfragen ändert.

  • Mit dem neuen Schreiben dürfte weitere Planungssicherheit erreicht worden sein.

I. Der Begriff der Entnahme i. S. des § 4 Abs. 4 EStG

[i]Grützner, Zur Beschränkung des Schuldzinsenabzugs – Neues aus dem BFH, StuB 2012 S. 619 NWB TAAAE-15497 Schuldzinsenabzug - § 4 Abs. 4a EStG, Arbeitshilfe NWB PAAAE-14940Dem Abzugsverbot unterliegen Schuldzinsen, die auf Überentnahmen zurückzuführen sind. Dabei handelt es sich um die Entnahmen, die die geleisteten Einlagen und die erzielten Gewinne übersteigen. Die Regelung des § 4 Abs. 4a EStG ist bet...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren