Dokument Neubewertung langfristiger Vermögenswerte - Vor dem Hintergrund der Untergliederung des sonstigen Gesamtergebnisses

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 11 vom Seite 353

Neubewertung langfristiger Vermögenswerte

Vor dem Hintergrund der Untergliederung des sonstigen Gesamtergebnisses

Prof. Dr. Hanno Kirsch

Der folgende Beitrag untersucht die Entscheidungsnützlichkeit der Einordnung der Gewinne und Verluste aus der Anpassung der Neubewertungsrücklage in dem Abschnitt „sonstiges Gesamtergebnis aus nie zu reklassifizierenden Posten” im Hinblick auf die möglichen Erwartungen der Abschlussadressaten (tatsächliche und potenzielle Eigen- und Fremdkapitalgeber sowie sonstige Gläubiger (vgl. CF.OB2 i. V. mit .OB5)).

Amshoff/Jungius, Neuregelung der Darstellung der Gesamtergebnisrechnung, PiR 2011 S. 245 NWB AAAAD-90732

Kernaussagen
  • Die Amendments zu IAS 1 führten zu einer Zweiteilung der im sonstigen Gesamtergebnis abzubildenden Bewertungseffekte in zwei Abschnitte. Die Gewinne und Verluste aus der Neubewertung von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten sind im sonstigen Gesamtergebnis aus nie zu reklassifizierenden Posten zu erfassen. Diese Einordnung ist in formaler Hinsicht völlig korrekt.

  • Wenn der Bilanzierende der h. M. entsprechend die abnutzbaren neubewerteten Vermögenswerte vom Neuwert abschreibt, gehen von den Gewinnen (und Verlusten) aus der Neubewertung dieser Vermögenswerte Reflexwirkungen auf das Periodenergebnis aus. Da sie ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden