Dokument Neuausrichtung des steuerlichen Reisekostenrechts - Folgen der aktuellen BFH-Rechtsprechung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 12 vom 22.06.2012 Seite 466

Neuausrichtung des steuerlichen Reisekostenrechts

Folgen der aktuellen BFH-Rechtsprechung

StB Michael Seifert

Die OFD Rheinland und die OFD Münster haben mit Verfügung vom 29. 3. 2012 eingehend zur Anwendung der Neuausrichtung des steuerlichen Reisekostenrechts Stellung bezogen. Hierauf wird nachfolgend mit Hinweisen auf noch strittige Auslegungen eingegangen.

Kernfragen
  • Wie wird nach dem eine Auswärtstätigkeit von einer regelmäßigen Arbeitsstätte abgegrenzt?

  • Worin bestehen die Unterschiede zwischen alter Rechtsauslegung und neuer Rechtsprechung in Bezug auf eine regelmäßige Arbeitsstätte?

  • Wie reagiert die Finanzverwaltung auf die neue BFH-Rechtsprechung?

I. Neues zur regelmäßigen Arbeitsstätte

1. Vorbemerkungen

[i]Geserich, Regelmäßige Arbeitsstätte bei mehreren Tätigkeitsstätten, NWB 2011 S. 3531 NWB VAAAD-93411Schneider, BFH entscheidet zur regelmäßigen Arbeitsstätte bei Outsourcing-Fällen teilweise entgegen LStR/LStH, NWB 2012 S. 1732 NWB FAAAE-09619Wünnemann, Modelle zur Reform des Reisekostenrechts ? Einstieg in eine neue Welt?, NWB 2012 S. 1738 NWB CAAAE-09620 Reisekosten sind Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten und Reisenebenkosten, wenn diese durch eine so gut wie ausschließlich beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit des Arbeitnehmers entstehen.

Praxishinweis

Private Arbeitgeber haben die Möglichkeit, Reisekosten in dem Umfang, in dem der Arbeitnehmer diese an...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren