Praktikerkommentar mit Schwerpunkten zum Berufsrecht der Steuerberater - Voraussetzung des Verbots
Jahrgang 2012
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69641-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-45413-4

Onlinebuch Kommentar zum Steuerberatungsgesetz

Preis: € 136,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Alexander Busse, Christoph Goez, Roland Kleemann, u.a. - Kommentar zum Steuerberatungsgesetz Online

§ 134 Voraussetzung des Verbots

Clemens Kuhls (Januar 2012)
5. Das Berufs- und Vertretungsverbot

I. Allgemeines

1Vergleichbar mit den Möglichkeiten anderer Berufs- und Verfahrensordnungen wie z. B. nach § 132a StPO, § 150 BRAO und § 111 WPO enthält § 134 für den Bereich des steuerberatenden Berufs die Ermächtigungsgrundlage zur Verhängung eines einstweiligen Berufs- und Vertretungsverbots.

2Hierbei handelt es sich nur um eine vorläufige Maßnahme. Sie hat den Sinn, die angestrebte Reinhaltung des Berufsstands und damit den Schutz der Allgemeinheit bereits vor Rechtskraft eines auf Ausschließung aus dem Beruf abzielenden Berufsgerichtsverfahrens sicherzustellen.

3Trotz des vorläufigen Charakters führt dieses Sicherungsmittel in seinen tatsächlichen Auswirkungen nach § 139 oftmals zum endgültigen Verlust der beruflichen Existenz. Das vorläufige Berufs- oder Vertretungsverbot ist nämlich praktisch eine Vorwegnahme des Berufsausschlusses. Die hierdurch drohende Existenzvernichtung ist gerade im Bereich des steuerberatenden Berufs deshalb besonders häufig anzutreffen, weil hier im Allgemeinen Dauermandate bestehen. Di...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren