Dokument Bilanzsteuerrechtliche Beurteilung der Rückkaufsoption im Kfz-Handel

Dokumentvorschau

BMF 12.10.2011 IV C 6 - S 2137/09/10003, StuB 20/2011 S. 800

Bilanzsteuerrechtliche Beurteilung der Rückkaufsoption im Kfz-Handel

Mit Urteil vom – I R 83/09 NWB KAAAD-61764 (vgl. Prinz, StuB 2011 S. 262 NWB LAAAD-79835 hat der BFH entschieden, dass für die Verpflichtung eines Kfz-Händlers, verkaufte Kfz auf Verlangen des Käufers zurückzukaufen, eine Verbindlichkeit i. H. des dafür vereinnahmten Entgelts auszuweisen ist. Der BFH ließ mangels Entscheidungserheblichkeit die Fragen offen, wie ein die Höhe des Optionsentgelts übersteigendes Risiko, das sich erst während der Optionszeit herausstellt, und wie das Optionsrecht aufseiten des Optionsberechtigten zu behandeln sind. Auf Grundlage der Erörterung der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder gilt Folgendes:

I. Ansatz und Bewertung der Verpflichtung aus der Rückverkaufsoption beim Kfz-Händler

(1) Nach der Entscheidung des

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen