Dokument Die Beihilfe zur Steuerhinterziehung durch Berater - Steuerhinterziehung nach § 370 AO

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 41 vom 10.10.2011 Seite 3449

Die Beihilfe zur Steuerhinterziehung durch Berater

Steuerhinterziehung nach § 370 AO

Dr. Henning Wenzel

[i]Webel, Steuerfahndung – Steuerstrafverteidigung, NWB Verlag Herne, 2009, ISBN: 978-3-482-58981-2Steuerberatung beruht auf dem Grundsatz, dass der Steuerberater, Rechtsanwalt oder auch Notar (Berater) grds. darauf vertrauen kann, dass die von seinen Mandanten gemachten Sachverhaltsangaben bzw. Auskünfte inhaltlich richtig und vollständig sind. Dieser Vertrauensgrundsatz wird jedoch vielfach von den Mandanten durchbrochen. Handelt der Mandant insoweit als Steuerhinterzieher, kann sich die erbrachte Dienstleistung des Beraters schnell zur Beihilfe zur Steuerhinterziehung entwickeln. Die Folgen sind beträchtlich: Wird der Berater rechtskräftig verurteilt, kann er aus berufsrechtlichen Gründen seine Zulassung verlieren. Für die Beratung ist es daher eminent wichtig, die Risiken im Einzelfall genau einzuschätzen und Vorkehrungen zu treffen.

Arbeitshilfen:

In der NWB Datenbank (Login über www.nwb.de) sind unter der NWB DokID NWB UAAAB-83022 der infoCenter-Beitrag „Haftung des Steuerhinterziehers und des Steuerhehlers” und unter der NWB DokID NWB UAAAB-17522 der infoCenter-Beitrag „Unbefugte Hilfeleistung in Steuersachen” aufrufbar.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Grundlegendes

[i]Grenzbereich der Beihilfe zur Steuerhinterziehung ist schnell erreichtDas Bewusstsein, sich durch seine Dienst...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren