Dokument Umsatzsteuerermäßigung für Beherbergungsleistungen - Anmerkungen zum BMF-Schreiben v. 5. 3. 2010

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 19 vom 10.05.2010 Seite 1507

Umsatzsteuerermäßigung für Beherbergungsleistungen

Anmerkungen zum

Ferdinand Huschens

Das BMF hat mit Schreiben v. 5. 3. 2010 (BStBl 2010 I S. 259) zu der durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz neu in das UStG aufgenommenen Steuerermäßigung für kurzfristige Beherbergungsleistungen Stellung genommen. Neben den umsatzsteuerlichen Aspekten werden darin auch lohnsteuerliche Folgen und Anpassungen ab dem 1. 1. 2010 im Vorgriff auf eine Ergänzung der LStR angesprochen. Folgende Umsätze unterliegen ab dem 1. 1. 2010 dem ermäßigten Steuersatz von 7 %: Die Vermietung von Wohn- und Schlafräumen, die ein Unternehmer zur kurzfristigen Beherbergung von Fremden bereithält, sowie die kurzfristige Vermietung von Campingflächen (§ 12 Abs. 2 Nr. 11 Satz 1 UStG). Dies gilt nicht für Leistungen, die nicht unmittelbar der Vermietung dienen, auch wenn diese Leistungen mit dem Entgelt für die Vermietung abgegolten sind (§ 12 Abs. 2 Nr. 11 Satz 2 UStG).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen