GewStR R 15.1 (Zu § 15 GewStG)

Zu § 15 GewStG

R 15.1 Pauschfestsetzung

1Die Festsetzung der Einkommensteuer (Körperschaftsteuer) in einem Pauschbetrag kommt in Betracht

  1. nach § 34c Abs. 5 EStG bei unbeschränkt Steuerpflichtigen mit ausländischen Einkünften,

  2. nach § 50 Abs. 7 EStG bei beschränkt Steuerpflichtigen,

  3. nach der Verordnung zur Vereinfachung des Verfahrens bei Steuernachforderungen vom (RGBl I S. 489), soweit diese Verordnung nicht durch Landesrecht aufgehoben worden ist.

2Wird die Einkommensteuer (Körperschaftsteuer) in einem Pauschbetrag festgesetzt, so kann im Einvernehmen mit der dafür nach § 15 GewStG zuständigen Behörde auch der Steuermessbetrag in einem Pauschbetrag festgesetzt werden. 3Ist Gewerbesteuer für mehrere Jahre nachzuholen, müssen für die einzelnen Jahre getrennte Gewerbesteuermessbeträge (Pauschbeträge) festgesetzt werden.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
[ZAAAD-41032]

notification message Rückgängig machen