Dokument FG Münster v. 19.05.2009 - 8 K 1544/07 F

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster  v. - 8 K 1544/07 F EFG 2009 S. 1425 Nr. 17

Gesetze: EStG § 15 Abs 3 Nr 2, UmwStG § 24, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 1

Gewerbliche Personengesellschaften

GmbH & Co. GbR, Betriebsverpachtung, Einbringung

Leitsatz

1.) Die zivilrechtliche Nichtanerkennung einer "GmbH & Co. GbR" führt dazu, dass eine gewerbliche Prägung i.S.v. § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG nicht anzunehmen ist, wenn zumindest eine natürliche Person an der Gesellschaft beteiligt ist.

2.) Die Verpachtung eines Gewerbebetriebs führt zu originär gewerblichen Einkünften i.S.v. § 15 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 EStG, sofern der Verpächter nicht von seinem Wahlrecht zur Erklärung der Betriebsaufgabe Gebrauch macht.

3.) Auch ein verpachteter Gewerbebetrieb kann ertragsteuerneutral gemäß § 24 UmwStG zu Buchwerten in eine Personengesellschaft eingebracht werden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:



Fundstelle(n):
EFG 2009 S. 1425 Nr. 17
[EAAAD-23968]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen