Dokument Einkommen-/Lohnsteuer; Lohnsteuerpauschalierung für land- und forstwirtschaftliche Aushilfskräfte

Dokumentvorschau

BFH 25.10.2005 VI R 77/02, StuB 24/2005 S. 1061

Einkommen-/Lohnsteuer | Lohnsteuerpauschalierung für land- und forstwirtschaftliche Aushilfskräfte

(1) Ein Arbeitnehmer, der die Fertigkeiten für eine land- oder forstwirtschaftliche Tätigkeit im Rahmen einer Berufsausbildung erlernt hat, gehört zu den Fachkräften, ohne dass es darauf ankommt, ob die durchgeführten Arbeiten den Einsatz einer Fachkraft erfordern. (2) Hat ein Arbeitnehmer die erforderlichen Fertigkeiten nicht im Rahmen einer Berufsausbildung erworben, gehört er nur dann zu den land- und forstwirtschaftlichen Fachkräften, wenn er anstelle einer Fachkraft eingesetzt ist. (3) Ein Arbeitnehmer ist anstelle einer land- und forstwirtschaftlichen Fachkraft eingesetzt, wenn mehr als 25 v. H. der zu beurteilenden Tätigkeit Fachkraft-Kenntnisse erfordern (Bezug: § 40a Abs. 3 EStG).NWB FAAAB-71713

Praxishinweise: Die niedrige Pauschalierung nach § 40a Abs. 3 EStG soll nur echte Aushilfstätigkeiten ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen