Dokument BFH, Urteil v. 26.01.1989 - IV R 71/87 -nv-

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV R 71/87

Der Kläger und Revisionskläger (Kläger) hat zusammen mit dem Beigeladenen A in Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) eine Kfz-Werkstatt betrieben. Das Gesellschaftsverhältnis endete am 31. August 1977. Die beiden Gesellschafter konnten sich nicht über die zu erstellende Auseinandersetzungsbilanz einigen, was zur Folge hatte, daß zunächst eine Gewinnfeststellungserklärung für das Jahr 1977 nicht abgegeben wurde.

Fundstelle(n):
BFH/NV 1990 S. 296
BFH/NV 1990 S. 296 Nr. 5
XAAAB-30980

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden