HRG § 20

1. Kapitel: Aufgaben der Hochschulen

2. Abschnitt: Studium und Lehre

§ 20 Studium an ausländischen Hochschulen

1Studien- und Prüfungsleistungen, die an ausländischen Hochschulen erbracht worden sind, werden anerkannt, wenn ihre Gleichwertigkeit festgestellt ist. 2§ 5a Abs. 1 Satz 2 und § 112 des Deutschen Richtergesetzes bleiben unberührt.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
RAAAB-27110

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren