Dokument Stille Gesellschaft

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: April 2019)

Stille Gesellschaft

Reinald Gehrmann

Als stille Gesellschaft bezeichnet man eine Gesellschaft, bei der sich jemand am Handelsgewerbe eines anderen in der Weise beteiligt, dass er in das Vermögen des Inhabers des Handelsgeschäfts, der Einzelkaufmann, aber auch eine Personengesellschaft oder eine Kapitalgesellschaft sein kann, eine Einlage leistet und dafür am Gewinn beteiligt wird. Das stille Gesellschaftsverhältnis ist nicht selten nur schwer vom partiarischen Darlehen abzugrenzen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen