Dokument Steuerermäßigung bei ausländischen Einkünften § 34c EStG

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: April 2019)

Steuerermäßigung bei ausländischen Einkünften § 34c EStG

Uwe Ritzkat

Die unbeschränkte Steuerpflicht (§ 1 Abs. 1 EStG ) beschränkt sich nicht auf aus dem Inland stammende Einkünfte, sondern besteuert sämtliche in- und ausländischen Einkünfte (Welteinkommensprinzip). Allerdings nehmen auch die meisten anderen Staaten dieses Prinzip für sich in Anspruch, sodass für dieselben Einkünfte eine doppelte Besteuerung im In- und Ausland droht. Eine solche Doppelbesteuerung hemmt in beiden Staaten den internationalen Wirtschaftsverkehr und ist volkswirtschaftlich schädlich. Daher sehen u.a. bilaterale Doppelbesteuerungsabkommen (Verträge) mit vielen ausländischen Staaten Regelungen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung vor.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen