Dokument BFH, Urteil v. 20.08.1986 - I R 29/85

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - I R 29/85 BStBl 1987 II S. 108

Gesetze: EStG (1975/1977) § 4 Abs. 5 Nr. 1, 7

Leitsatz

1. Werden Goldstücke als Geschenke an Geschäftsfreunde verwendet, so sind die Anschaffungskosten auch dann keine abziehbaren Betriebsausgaben i.S. des § 4 Abs. 5 Nr. 1 EStG (1975/77), wenn sie in einem Etui mit aufgedrucktem Werbehinweis verschenkt werden.

2. Nur die AfA und nicht die Anschaffungskosten sind unter den Begriff "Aufwendungen" i.S. des § 4 Abs. 5 Nr. 7 EStG (1975/77) zu fassen, wenn aktivierungspflichtige Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens erworben werden.

3. Zum Inhalt der Angemessenheitsprüfung i.S. des § 4 Abs. 5 Nr. 7 EStG (1975/77).

Fundstelle(n):
BStBl 1987 II Seite 108
BFHE S. 525 Nr. 147,
VAAAA-97999

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden