Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BFH 09.06.2022 VI R 23/20, StuB 18/2022 S. 715

Einkommensteuer | Keine Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen bei Belastung des Gesellschafterverrechnungskontos des Stpfl.

(1) Die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen nach § 35a Abs. 3 EStG kann auch nach der Neufassung der Vorschrift durch das JStG 2008 nur in Anspruch genommen werden, wenn der Rechnungsbetrag auf einem Konto des Leistenden bei einem Kreditinstitut gutgeschrieben wird. (2) Die Gutschrift des Rechnungsbetrags im Wege der Aufrechnung durch Belastung des Gesellschafterverrechnungskontos des Stpfl. bei der leistungserbringenden GmbH genügt den gesetzlichen Anforderungen an den Zahlungsvorgang nicht (Bezug: § 35a EStG).

Praxishinweise

(1) Der Kläger ist an einer GmbH beteiligt. Er beauftragte die GmbH im Streitjahr 2017 mit Abdichtungs- und Reparaturarbeiten an seinem Wohnhaus und beglich die Rechnung über sein Gesellschafterverrechnungskonto. Die vom Kläger beantragte Inanspruchnahme der...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Unternehmensteuern und Bilanzen