USt direkt digital Nr. 12 vom Seite 1

Museen und Fußballstadien

RA Ruth Sterzinger | Redaktion Umsatzsteuer direkt digital | ust-direkt-redaktion@nwb.de

Gleich vier spannende BFH-Entscheidungen haben wir für die vorliegende Ausgabe für Sie vorbereitet:

Ein Unternehmen überließ den Besuchern von Stadien elektronische Zahlungskarten zur bargeldlosen Zahlung von Speisen und Getränken. Wie ist das Kartenpfand in Höhe von 2 Euro für diese Zahlungskarten umsatzsteuerlich zu bewerten? Dieses Urteil bespricht Ralf Walkenhorst für Sie .

Dann wird es kulturell: Steuerfrei ist nicht nur die Einräumung von Eintrittsberechtigungen, sondern sind z. B. auch andere typische Museumsleistungen. Daher kann auch die Leistung eines Museumsführers steuerfrei sein, wie das weitere BFH-Urteil, ebenfalls von Ralf Walkenhorst besprochen, ausführt.

Bei einer Steuerschuld nach § 13b UStG entsteht das Recht auf Vorsteuerabzug korrespondierend mit der Entstehung der Steuer. Dies gilt auch unabhängig davon, ob der Unternehmer den Vorgang nach § 13b UStG und den Vorsteuerabzug nach § 15 UStG erklärt hat, wie das Urteil, erläutert von Prof. Peter Mann näher ausführt.

Und last but not least: Mit dem Zusammenspiel von § 15 Abs. 1a UStG, der quasi die Schnittstelle bildet zwischen der Umsatzsteuer und den nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben in der Ertragssteuer nach § 4 Abs. 5 EStG, beschäftigt sich das von Prof. Peter Mann dargestellte Urteil .

Mit herzlichen Grüßen,

Ruth Sterzinger

Fundstelle(n):
USt direkt digital 12 / 2022 Seite 1
NWB LAAAJ-15878