Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 25 vom Seite 1749

Die steuerberatende Berufsausübungsgesellschaft – ein Leitfaden

Tim Günther

[i]Ausführlicher Beitrag s. Seite 1796Das Gesetz zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften sowie zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe (BGBl 2021 I S. 2363) tritt am in Kraft. Mit ihm werden vor allem die Regelungen zur beruflichen Zusammenarbeit in Gesellschaften u. a. im Steuerberatungsgesetz (StBerG) umfassend reformiert. Was ist vor dem in Bezug auf die Frage der Anerkennung, der Versicherungspflicht, der Firmierung und in Bezug auf die Zusammenarbeit mit freien Berufen nach § 1 PartGG konkret zu tun?

Prüfung der Anerkennungspflicht

[i]Negative AbgrenzungOb eine Anerkennungspflicht besteht, ist aus der Rechtsform und dem Gesellschafter- und/oder Geschäftsführerkreis ableitbar. Lediglich die Personengesellschaften ohne Haftungsbeschränkung (GbR, PartG oder OHG), in denen sich nur Steuerberater mit Mitgliedern „verwandter“ Berufe (Wirtschaftsprüfer, Rechts- /Patentanwälte, vereidigte Buchprüfer) als Gesellschafter befinden, sind nicht verpflichtet, eine Anerkennung als Berufsausübungsgesellschaft zu beantragen.

[i]FristenGrds. steht die Frist des , es sei denn, es liegt eine Anerkennung als Steuerberatu...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO