Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
OFD Kiel - G 1421 A - St 261

Gewerbesteuerlicher Verlustabzug; Unterjähriges Ausscheiden eines Personengesellschafters bei abweichendem Wirtschaftsjahr

Die Berechnung des gewerbesteuerlichen Verlustabzugs im Fall des Ausscheidens eines Personengesellschafters bei abweichendem Wirtschaftsjahr ist in den Gewerbesteuer-Richtlinien nicht geregelt.

Hierzu ist die Auffassung zu vertreten, dass eine Verlustverrechnung insoweit vorzunehmen ist, als der Gewerbeertrag zeitanteilig auf den ausgeschiedenen Gesellschafter entfällt. Hierbei ist auf das Wirtschaftsjahr der Gesellschaft abzustellen.

Beispiel:

Die Personengesellschaft A hat ein abweichendes Wirtschaftsjahr vom 1.4. bis zum 31.3. des Folgejahres. Im Wirtschaftsjahr 1991/1992 erzielt sie einen Gewerbeertrag i. H. von 3 000 000 DM. Außerdem verfügt die Gesellschaft A über einen gewerbesteuerlichen Verlustvortrag zum i. H. von 4 000 000 DM. Bis zum war der Gesellschafter B an der Gesellschaft A mit einem Anteil von 90 % beteiligt. Mit Wirkung zum übertrug B seine Beteiligung schenkungsweise auf seinen Sohn.

Lösung:

Der Verlustvortrag entfällt anteilig mit der Quote, mit der der ausgeschiedene Gesellschafter im Erhebungszeitraum der Verlustentstehung entsprechend dem Gewinnverteilungsschlüssel an dem nega...

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

OFD Kiel v. 06.01.2000 - G 1421 A - St 261

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO