Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
PiR Nr. 1 vom Seite 16

Der „Baukasten-Ansatz“ im Rahmen der Harmonisierung der globalen Nachhaltigkeitsberichterstattung

Hintergründe und praktische Handlungsempfehlungen

Mag. (FH) Josef Baumüller und M.Sc. Oliver Scheid

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung steht auch in puncto Standardsetzung vor einem großen Umbruch: Als Reaktion auf entsprechende Stakeholder-Forderungen lässt sich gegenwärtig eine Harmonisierung bestehender Standards und Rahmenwerke beobachten – und zudem eine darüber hinausgehende organisatorische Konsolidierung. Im Zentrum dieser Entwicklungen steht die Idee eines „Baukasten-Ansatzes“, die in der jüngeren Vergangenheit entwickelt wurde und gegenwärtig als wichtigste Perspektive dafür erscheint, wie eine globale Ordnung in den Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung umgesetzt werden könnte – und welche Rolle dabei die Verlautbarungen der IFRS Foundation und der EU-Kommission beziehungsweise der European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) spielen könnten. Der folgende Beitrag zeichnet diese Entwicklungen nach und leitet Implikationen für die Unternehmenspraxis ab, um sich frühzeitig zu positionieren und damit den Übergang in eine veränderte globale Reporting-Landschaft vorzubereiten.

Kirsch, Nichtfinanzielle Berichterstattungspflicht (HGB), infoCenter NWB CAAAG-79145

Kernaussagen
  • Der Bedeutungsgewinn von Nachhaltigkeit auf den Kapit...

Preis:
€15,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Der „Baukasten-Ansatz“ im Rahmen der Harmonisierung der globalen Nachhaltigkeitsberichterstattung - Hintergründe und praktische Handlungsempfehlungen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Internationale Rechnungslegung