Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe September 2021

Gesamthandsbilanz (mit Ergänzungs- und Sonderbilanz) – Übersichten

Udo Cremer
Download

Version 2021.1

Bei Personengesellschaften findet eine Besteuerung nach dem sog. „Transparenzprinzip“ statt. Dabei werden die Gewinne der Personengesellschaft auf der Ebene der Gesellschaft zunächst einheitlich ermittelt und anschließend jedem Gesellschafter für Zwecke der Einkommensbesteuerung gesondert zugerechnet.

Deshalb müssen zur korrekten Gewinnermittlung neben dem Ergebnis aus der Steuerbilanz bzw. Handelsbilanz incl. Überleitungsrechnung auch etwaige Sonder- bzw. Ergänzungsbilanzen der einzelnen Mitunternehmer Berücksichtigung finden.

Eine Sonderbilanz ist zu erstellen, wenn der Mitunternehmer ein in seinem Eigentum stehendes Wirtschaftsgut der Personengesellschaft zur Nutzung überlässt (= Sonderbetriebsvermögen). Die mit dem Sonderbetriebsvermögen zusammenhängenden Aufwendungen und Erträge werden in einer separaten Sonder-GuV für jeden Mitunternehmer erfasst und im Rahmen der einheitlichen und gesonderten Gewinnfeststellung unmittelbar dem betreffenden Gesellschafter zugerechnet.

Ergänzungsbilanzen können z. B. erforderlich sein, wenn eine Personengesellschaft gegründet wird, ein neuer Gesellschafter in eine bestehende Pe...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO