Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Lohn und Gehalt direkt digital Nr. 4 vom Seite 10

Versteuerung von Firmenwagen bei verstärktem Arbeiten im Homeoffice

Auswirkungen der Corona-Einschränkungen

Klaus Strohner

In vielen Unternehmen hat sich der Arbeitsalltag von Arbeitnehmern in Zeiten von Corona verändert. Dabei haben verschiedene Lockdowns sowie die Auswirkungen der Digitalisierung dazu geführt, dass die Nutzung des Homeoffice kontinuierlich an Bedeutung zugenommen hat. Im Sinne von „new normal“, „future work“ etc. wird mobiles Arbeiten im Homeoffice auch künftig in viel größerem Umfang als bisher praktiziert werden.

Seit dem ersten Lockdown als Folge der Corona-Pandemie im März 2020 hat sich diese Entwicklung in einem nicht erwarteten Ausmaß beschleunigt. Waren vor der Corona-Pandemie ca. 4 % der Beschäftigten im Homeoffice tätig, so steigerte sich der Anteil im April 2020 auf rund 30 %; Anfang des Jahres 2021 betrug der Anteil ca. 24 % (Quelle: statista.com).

Damit hat sich das Bewusstsein über das Potential und die Umsetzbarkeit des Arbeitens im Homeoffice bei Unternehmen und Beschäftigten immer weiter entfaltet und es ist davon auszugehen, dass sich auch nach der Corona-Pandemie der Anteil der Beschäftigten im Homeoffice auf einem hohen Niveau halten wird.

Dieser enorme Anstieg an Arbeiten im Homeoffice hat erhebliche Auswirkungen auf die steuerliche Situation bei den Unternehmen, ...

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Versteuerung von Firmenwagen bei verstärktem Arbeiten im Homeoffice - Auswirkungen der Corona-Einschränkungen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Lohn, Deklaration & Buchhaltung