Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 12 vom Seite 849

Tankgutschein und Werbeflächenentgelt zur Nettolohnoptimierung

Sozialversicherungsrechtliche Behandlung weicht vom Steuerrecht ab – BSG B 12 R 21/18 R

Prof. Dr. Nikolaus Kastenbauer

Mehr Netto vom Brutto – das ist oftmals die Maßgabe der Mandanten, teils angetrieben von ihren (Steuer-)Beratern und nachvollziehbar unterstützt von den Arbeitnehmern. Solche „Optimierungen“ führen im besten Fall dazu, dass originär steuer- und beitragspflichtiges Entgelt tatsächlich mit einem höheren Wert beim Empfänger ankommt, hierauf damit weniger, wenn nicht sogar keine Steuern und Sozialversicherungsbeiträge einbehalten und abgeführt werden. Für den Arbeitgeber bedeutet das konsequenterweise eine Reduzierung der Personalkosten, da er sich den Arbeitgeberanteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag teilweise oder sogar vollständig spart. [i]Stier, NWB 13/2020 S. 18Zur (lohn-)steuerfreien Behandlung von Tankgutscheinen und Zahlungen für Mietflächen auf privaten Kfz zur Arbeitgeberwerbung ist in der letzten Zeit u. a. durch entsprechende Gesetzesänderungen Bewegung gekommen. Anders als sonst üblich folgt die sozialversicherungsrechtliche Behandlung nach Ansicht des Bundessozialgerichts (, Terminbericht Nr. 6/21) hier allerdings nicht der lohnsteuerrechtlichen.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. L...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Tankgutschein und Werbeflächenentgelt zur Nettolohnoptimierung - Sozialversicherungsrechtliche Behandlung weicht vom Steuerrecht ab – BSG B 12 R 21/18 R

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO