Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
PiR Nr. 2 vom Seite 47

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Zwischenberichterstattung

Analyse der Quartalsmitteilung und Quartalsfinanzberichte zum 30.9.2020 der DAX-Konzerne

Dr. Carola Rinker

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Ertragskraft der Unternehmen ist teilweise erheblich. In den Quartalsberichten zum zeigt sich, dass bei mehr als der Hälfte der Unternehmen der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken ist. Über Kurzarbeit berichten jedoch nur drei Unternehmen, was allerdings auch den geltenden Regelungen der knappen Quartalsmitteilungen geschuldet sein dürfte.

Zülch, Zwischenberichterstattung (IFRS), infoCenter NWB CAAAC-32095

Kernaussagen
  • Zwei Drittel der DAX-Konzerne veröffentlichen anstelle eines Quartalsfinanzberichts eine Quartalsmitteilung.

  • Der Umsatzrückgang in den ersten neun Monaten 2020 beträgt im Mittel drei Prozent (Median).

  • Lediglich drei Unternehmen machen Angaben zu Kurzarbeit im eigenen Unternehmen.

I. Einleitung

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Ertragslage der Unternehmen war in diesem Jahr teilweise erheblich. Das Ausmaß der Auswirkungen hat sich bereits im Sommer dieses Jahres im DAX gezeigt: Die Deutsche Lufthansa AG musste aus der ersten Börsenliga absteigen. Zudem billigten die Aktionäre im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung eine Staatsbeteiligung. [i]Kirsch, Voraussichtliche Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die IFRS-Abschlüsse 2020, PiR 2021 S. 11 NWB OAAAH-66891

Seit ...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Zwischenberichterstattung - Analyse der Quartalsmitteilung und Quartalsfinanzberichte zum 30.9.2020 der DAX-Konzerne

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Internationale Rechnungslegung