Online-Beitrag vom

Schwerpunkt | KöMoG

Alle wichtigen Fachinformationen zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts auf einen Blick

Im Zentrum des Gesetzes zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) steht das durch einen neuen § 1a KStG eingeführte Optionsmodell zur Körperschaftsteuer. Personenhandelsgesellschaften und Partnerschaftsgesellschaften können auf Antrag dieselben steuerlichen Regelungen in Anspruch nehmen wie Kapitalgesellschaften. Damit wird – erstmals zum – die Möglichkeit eröffnet, ein hybrides Steuersubjekt zu erschaffen, bei dem für Zwecke der Ertragsbesteuerung strikt zwischen der Gesellschafts- und der Gesellschafterebene zu differenzieren ist, während es etwa mit Bezug auf die Erbschaft- und Schenkungsteuer bei der transparenten Betrachtung bleibt.

KStG-Kommentar

Die 5. Auflage des KStG Kommentars enthält eine ausführliche Kommentierung des neuen § 1a KStG. Zur Kommentierung gelangen Sie hier.

Handbuch Bilanzsteuerrecht: 4. aktualisierte und erweiterte Auflage 2021

Neben den Grundsatz- und Querschnittsfragen steuerlicher Gewinnermittlung und detaillierter, bilanzpostenorientierter Darstellung der Bilanzierung und Bewertung bei der steuerlichen Gewinnermittlung greift die 4. Auflage aktuelle Themen, Entwicklungen und Trends aus Gesetzgebung, Rechtsprechung, Finanzverwaltung und Literatur mit grundsätzlicher und praktischer Steuerbilanzrechtsrelevanz auf, wie z. B. den durch das KöMoG zugelassenen fiktiven Formwechsel.

Zum Handbuch Bilanzsteuerrecht gelangen Sie hier.

Seminar-Aufzeichnung

Das Seminar von Dipl.-Finanzwirt Karsten Kusch beleuchtet neben der Option die organschaftlichen Mehr- und Minderabführungen, Gewinnminderungen aus Wechselkursschwankungen und die Globalisierung des UmwStG für Körperschaften. Die Seminaraufzeichnung inkl. Folien ist für Sie als Abonnent des Kanzleipaketes PLUS oder des Kanzleipaketes MAX in der NWB Datenbank verfügbar.

Fundstelle(n):
NWB Online Beitrag 2021
NWB MAAAH-68892