Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
USt direkt digital Nr. 12 vom Seite 15

Vermietung von Ferienimmobilien

Standortbestimmung zur umsatzsteuerlichen Behandlung

Gerwin Schlegel

Die steuerliche Behandlung der Vermietung von Ferienwohnungen gehört zu den Klassikern des deutschen Steuerrechts. Aber auch bei diesem Urgestein haben sich in der jüngeren Vergangenheit eine Reihe von neuen Entwicklungen ergeben, die den Berater veranlassen sollten, die – oftmals weniger regelmäßig beleuchteten – Dauersachverhalte hin und wieder auf den Prüfstand zu stellen. Während sich Literaturbeiträge häufig um ertragsteuerliche Problemstellungen wie z. B. die Gewinnerzielungsabsicht, Überschussprognose, Einkunftsart und Werbungskostenabzug ranken, soll der nachfolgende Beitrag einen aktuellen Gesamtüberblick zur umsatzsteuerlichen Würdigung der Vermietung von Ferienwohnungen verschaffen.

I. Steuerbarkeit der Ferienwohnungsvermietung

1. Sonstige Leistung – Leistungsumfang

a) Grundsatz

Gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG unterliegen der Umsatzsteuer Lieferungen und sonstige Leistungen, die ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens ausführt. Zu den sonstigen Leistungen gehören auch Duldungsleistungen, wozu auch Vermietungsleistungen in Ferienwohnungen zur kurzfristigen Beherbergung von Fremden zählen. Gleiches gilt für die Unterbringung in Pensionen, Fremdenzimmern und vergleichbare...

Preis:
€15,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Vermietung von Ferienimmobilien - Standortbestimmung zur umsatzsteuerlichen Behandlung

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
Umsatzsteuer direkt digital