Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Lexikon Lohnbüro 2022 vom

Mobilitätsprämie

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker

Zur Entlastung der unbeschränkt und beschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmer, die einen besonders langen Arbeitsweg haben, wird ab 2021 bis 2026 die Entfernungspauschale – unabhängig vom benutzten Verkehrsmittel – ab dem 21. Entfernungskilometer auf 0,35 € und ab 2024 auf 0,38 € angehoben. Hierdurch soll in pauschalierender Weise die sich durch die CO2-Bepreisung ergebende Erhöhung der Aufwendungen für die Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte sowie für wöchentliche Familienheimfahrten im Rahmen einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung teilweise ausgeglichen werden.

Soweit die erhöhte Entfernungspauschale zu keiner steuerlichen Entlastung geführt hat, können Arbeitnehmer, deren Arbeitslohn nicht pauschal besteuert wird, im Zeitraum von 2021 bis 2026 als Steuervergütung eine steuerfreie Mobilitätsprämie in Höhe von 14 % des Betrags beantragen, der zu keiner steuerlichen Entlastung geführt hat. Hierzu folgende Beispiele:

Beispiel A

Der Arbeitnehmer fährt im Kalenderjahr 2022 an 150 Tagen von seiner Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte (= 40 Entfernungskilometer). Die übrigen Werbungskosten betragen 500 €. Sein zu versteuerndes Einkommen beträgt 7000 €.

Es er...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Lohn, Deklaration & Buchhaltung