Die Besteuerung der internationalen Geschäftstätigkeit im Wandel

1. Aufl. 2019

ISBN der Online-Version: 978-3-482-01571-7
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67781-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Die Besteuerung der internationalen Geschäftstätigkeit im Wandel (1. Auflage)

C. Destination-Based Cashflow Tax

Dieser Beitrag diskutiert die sogenannte „Destination-Based Cashflow Tax“ (DBCFT). Ziel der Ausführungen ist vor allem, ein wesentliches Element dieser Steuer, die „Cashflow Tax“, zu erläutern. Während zunächst auf die aktuelle US-Steuerreform eingegangen wird, sollen die Vorteile der Cashflow (CF) Steuer aus einer optimalen (neutralen) volkswirtschaftlichen Perspektive beleuchtet werden (in drei alternativen Erklärungsansätzen). Der Bezug zur kürzlich durchgeführten US-Steuerreform ist naheliegend, denn dort wurde mit der Sofortabschreibung (für kurzlebige Sachanlagegüter) ein Element einer CF-Steuer implementiert. Abschließend wird sich der Beitrag mit den möglichen Aufkommenswirkungen der US-Steuerreform auseinandersetzen.

I. Einführung

Als der Präsidentschaftskandidat Donald Trump im US-Wahlkampf 2016 für den Fall seiner Wahl eine große Reform der Unternehmensbesteuerung ankündigte, zirkulierten zunächst einmal Pläne für eine DBCFT. Dass der heutige Präsident mit der Einführung einer solchen Steuer sympathisierte, dürfte vermutlich mit dem Leistungsbilanzdefizit der USA in Zusammenhang stehen. Vielfach wurde nämlich argumentiert, dass europäische ...