Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 27 vom Seite 1996

Steuersparende Gestaltungsüberlegungen in der Grunderwerbsteuer

Geschickte Grundstücksübertragungen im Fokus der aktuellen Rechtsprechung

Jörg Ramb

Der Traum vom [i]Grunderwerbsteuer: Übersicht nach Bundesländern, Arbeitshilfe, NWB WAAAD-60399 Eigenheim steht bei vielen Familien an erster Stelle. Auch für die persönliche Altersvorsorge ist Eigentum an einem Grundstück eine wertstabile Anlage mit Renditemöglichkeiten. Die Grundstückspreise ziehen daher – auch wegen der günstigen Zinslage – an. Darüber hinaus treiben Nebenkosten wie Makler-, Notar- und Grundbuchgebühren die Preise in die Höhe. Eine wichtige Position dabei ist auch die Grunderwerbsteuer. Vor dem Hintergrund steigender Steuersätze (aktuell bis 6,5 %) kann sie je nach Bundesland zu einer erheblichen Kostenbelastung führen. Der Praxisleitfaden stellt steuersparende Gestaltungsmöglichkeiten vor und bezieht dabei die aktuelle BFH-Rechtsprechung und die Sicht der Finanzverwaltung mit ein.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Überblick

[i]Gesetzlicher Steuersatz von 3,5 %Nach § 11 Abs. 1 GrEStG beträgt der Steuersatz bei steuerpflichtigen Erwerbsvorgängen 3,5 %. In „normalen“ Übertragungsfällen (Kauf eines unbebauten oder bebauten Grundstücks) wird im Kaufvertrag festgelegt, ob der Käufer oder der Verkäufer die Grunderwerbsteuer zu entrichten hat. Nach § 13 Nr. 1 GrEStG sind regelmäßig der bisherige Eigentümer und der Erwerber gemeinsam Steuerschuldner (Gesamtschuldner). In d...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Steuersparende Gestaltungsüberlegungen in der Grunderwerbsteuer - Geschickte Grundstücksübertragungen im Fokus der aktuellen Rechtsprechung

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO