Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB-EV Nr. 4 vom Seite 118

Liechtensteinische Stiftungen als Instrument der Vermögensnachfolge und des Vermögensschutzes (Teil 1)

Überblick über das liechtensteinische Stiftungszivilrecht

Dr. Florian Oppel

In bestimmten Situationen kann es sich anbieten, als Instrument der Vermögensnachfolge oder des Vermögensschutzes eine ausländische Stiftung einzusetzen. Insbesondere Liechtenstein verfügt über ein liberales Stiftungsrecht, welches aber dennoch gewisse Parallelen zur deutschen Rechtsordnung aufweist. Wegen seiner an vielen Stellen – im Vergleich zu anderen Rechtsordnungen – liberalen Ausgestaltung hat es einen beinahe „legendären“ Ruf. In Beratungssituationen wird nicht selten nach liechtensteinischen Stiftungen gefragt, so dass Grundlagenwissen zur ersten Orientierung und als Basis für eine Abstimmung mit liechtensteinischen Beratern hilfreich ist. Der erste Teil des zweiteiligen Beitrags stellt die zivilrechtlichen Grundlagen des liechtensteinischen Stiftungsrechts vor und geht auf ausgewählte deutsch-rechtliche Aspekte ein, insbesondere auf das Pflichtteilsrecht und Anfechtungsmöglichkeiten. Weiterhin zeigt der Beitrag Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur nach dem BGB errichteten Stiftung auf. Der zweite Teil, der in NWB-EV 5/2019 erscheinen wird, widmet sich der steuerlichen Behandlung von liechtensteinischen Stiftungen aus deutscher und liechtenste...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Liechtensteinische Stiftungen als Instrument der Vermögensnachfolge und des Vermögensschutzes (Teil 1) - Überblick über das liechtensteinische Stiftungszivilrecht

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Erben und Vermögen