Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB-BB Nr. 4 vom Seite 119

Beratung schrumpfender Unternehmen

Durch Verkleinerung einen negativen Cashflow vermeiden

StB Dipl.-Betriebsw. Susanne Schneider

Neben wachsenden Unternehmen gibt es zwangsläufig auch schrumpfende Betriebe. In diesen wird oft gutes Geld schlechtem hinterher geworfen. Das führt meistens dazu, dass eines Tages die unvermeidliche Insolvenz angemeldet wird. Die Gläubiger erhalten dann aus der Insolvenzmasse mit Glück 5 % ihrer Forderungen zurück. Als Berater ist es für Sie natürlich verlockender, gemeinsam mit dem Mandanten zu wachsen, als sich auf ein absehbares Ende der Geschäftsbeziehung einzustellen. Dennoch gibt es auch in dieser Situation Möglichkeiten, Ihrem Mandanten einen Mehrwert zu bieten.

I. Schrumpfen erkennen und akzeptieren

Häufig müssen Unternehmen die Erfahrung machen, dass es Produkte und Leistungen gibt, welche im Laufe der Zeit immer weniger nachgefragt werden. Oder die Geschäftsmodelle ändern sich derart, dass der Mandant bei allem Bemühen und bei allen Fähigkeiten mit der Entwicklung nicht mithalten kann. So sind viele Unternehmen der Bekleidungsindustrie oder der Apparatebau aus Deutschland verschwunden. Auch in stabilen oder wachsenden Unternehmen zeigt ein genauer Blick auf einzelne Geschäftsbereiche, Teilmärkte bzw. Teilprozesse der Wertschöpfungskette oft schr...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Beratung schrumpfender Unternehmen - Durch Verkleinerung einen negativen Cashflow vermeiden

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Betriebswirtschaftliche Beratung
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen