Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Finanzgericht Hamburg Beschluss v. - 2 V 177/16

Gesetze: UStG § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 Satz 2, UStG § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 2, MwStSystRL Art. 226 Nr. 5, FGO § 69 Abs. 2 Satz 2, FGO § 69 Abs. 3 Satz 1

Vorsteuerabzug aus Rechnungen zu Eingangsleistungen

Leitsatz

Es ist nach den Vorlagen des und XI R 20/14) an den EuGH ernstlich zweifelhaft im Sinne von § 69 Abs. 3 Satz 1 i. V. m. § 69 Abs. 2 Satz 2 FGO, ob die Angabe der vollständigen Anschrift in einer Rechnung (§ 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 UStG) voraussetzt, dass der leistende Unternehmer unter dieser Anschrift seine wirtschaftlichen Aktivitäten entfaltet.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
UStB 2016 S. 361 Nr. 12
PAAAF-86104

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Finanzgericht Hamburg, Beschluss v. 12.09.2016 - 2 V 177/16

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen