Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 34 vom Seite 2570

Verbrauch des Vorbehalts der Nachprüfung im Rahmen der Vorläufigkeitsfeststellung bei Liebhaberei

Umfang der Änderungsmöglichkeit bei Beendigung der Ungewissheit

Dr. Uwe Hohage und Armin Schäfer

[i]infoCenter „Liebhaberei“ NWB FAAAB-14585 Werden über einen längeren Zeitraum ausschließlich Verluste erzielt, prüft das Finanzamt, ob der Steuerpflichtige mit Einkünfteerzielungsabsicht tätig ist oder Liebhaberei vorliegt. Die Ungewissheit in der Beurteilung bezieht sich auf „innere“ Tatsachen, die nur anhand äußerlicher Merkmale verifiziert werden können. Der ständigen Rechtsprechung des BFH folgend handelt es sich hierbei nicht um Unsicherheiten in der steuerrechtlichen Beurteilung eines feststehenden Tatbestands (, BStBl 2009 II S. 335). Damit eine endgültige Entscheidung über die [i]infoCenter „Vorbehalt der Nachprüfung“ NWB YAAAA-88459 Steuerbarkeit und die Gewinnermittlungsart getroffen werden kann, ist nach dem (BStBl 1997 II S. 202) in einem ersten Schritt die Tätigkeit einer bestimmten Einkunftsart zuzuordnen und im zweiten Schritt die Einkünfteerzielungsabsicht zu prüfen. Die Gewinnermittlungsart ist für die Totalgewinnprognose maßgeblich und somit vorrangig (vgl. , BStBl 2003 II S. 702).

Arbeitshilfe:

In der NWB Datenbank (Login unter www.nwb.de) können Sie unter der NWB DokID NWB HAAAD-54303 die Schreibvorlage „Änderungsantrag nach § 164 Abs. 2 AO“ herunterladen.

Eine Kurzfassung ...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Verbrauch des Vorbehalts der Nachprüfung im Rahmen der Vorläufigkeitsfeststellung bei Liebhaberei - Umfang der Änderungsmöglichkeit bei Beendigung der Ungewissheit

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO