Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 28 vom Seite 2125

Die Vermietung von Ferienwohnungen

Ein Zweckentfremdungsverbot ist nicht das einzige Hindernis

Johannes Hofele

Vor allem in Berlin schlagen die Wellen zum Thema „Ferienwohnungen“ seit dem Erlass des „Zweckentfremdungsverbotsgesetzes“ und dem Auslaufen der zweijährigen Übergangsfrist im Mai 2016 hoch. Das VG Berlin hat das Gesetz in mehreren Urteilen vom (VG 6 K 103.16) für verfassungsgemäß erklärt, allerdings die Berufung wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Angelegenheit zugelassen. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die wesentlichen Fragen, die bei der Vermietung einer Wohnung als Ferienwohnung aus zivil- und öffentlich-rechtlicher Sicht auftreten können. Bei der Vermietung von Ferienwohnungen werden unterschiedliche Rechtsgebiete berührt, deren Regelungen zum Teil nicht zusammenpassen.

Arbeitshilfen:

Zum Thema sind in der NWB Datenbank (Login über www.nwb.de) aufrufbar:

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Schnittstelle von Zivil- und öffentlichem Recht

[i]Unterschiedliche Gesetze sind zu beachtenDie Vermietung von Ferienwohnungen betrifft nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht. Es geht nicht nur um Zweckentfremdung, sondern in der Praxis kann ...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Die Vermietung von Ferienwohnungen - Ein Zweckentfremdungsverbot ist nicht das einzige Hindernis

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO