Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BFH 20.04.2016 II R 50/14, NWB 23/2016 S. 1706

Lohnsteuer | Ansprüche des Arbeitnehmers bei Einbehaltung von Sozialversicherungsbeiträgen

Führt ein Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge, die aus Sicht des Arbeitnehmers zu Unrecht einbehalten wurden, an die Einzugsstelle ab, kann der Arbeitnehmer nach dem im Regelfall eine Erstattung nur von dieser, nicht aber vom Arbeitgeber beanspruchen.

Anmerkung:

In dieser Sache hatte der BFH eigentlich nur deshalb einen arbeitsrechtlichen Fall zu entscheiden, weil das Finanzgericht an einen rechtlich zweifelhaften Verweisungsbeschluss des Arbeitsgerichts gebunden war. Der vor dem BFH unterlegene Kläger war mit Sozialversicherungsbeiträgen belastet worden, die sein [i]Übersicht „Sozialversicherung – Beitragssätze“ NWB UAAAB-04633 Arbeitgeber, das Land, auf Zinsen aus der Auflösung eines Arbeitszeitkontos einbehalten und abgeführt hatte. Der BFH folgte hier nur einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts, das mit Urteil ...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PRO